Produkt- und Prozess-Freigabe (PPAP/PPF) nach AIAG/VDA 2

PPAP und PPF nach VDA 2 beschäftigen sich mit der Durchführung von Produktionsteil-Abnahmeverfahren (Bemusterung/Lieferfreigabe) in der Automobilindustrie gemäß vorgegebenen Vorlagestufen. Dies umfasst die generelle Vorgehensweise, aber auch die spezifische Abwicklung, Reihenfolge und die Einhaltung der Regularien.

Themen

Innerhalb dieser Schulung werden die Methoden der Automobilindustrie und die rechtlichen Folgen von unterzeichneten Bemusterungsberichten vermittelt.

  • Grundlagen des Supply-Chain-Managements sowie Bemusterung der Serienteile
  • Auswahl und Anwendung der in den Referenzhandbüchern enthaltenen Methoden
  • PPAP und VDA 2 im Qualitätsvorausplanungsprozess
  • Kundenbenachrichtigung und Vorlageforderungen nach PPAP und PPF nach VDA 2
  • Nachweisstufen für die Vorlage beim Kunden nach PPAP und PPF nach VDA 2
  • Teile-Vorlagestatus nach PPAP und PPF nach VDA 2
  • Aufbewahrung von Aufzeichnungen
  • Lieferantenbewertung und Lieferantenentwicklung

Voraussetzungen

Keine Teilnahmevoraussetzungen erforderlich.

Zielgruppe

Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Bereichen Qualitätswesen, Entwicklung, Arbeitsvorbereitung und Lieferantenentwicklung der Automobilzulieferindustrie.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dauer

2 Tage

Preis

EUR 960,00 zzgl. gesetzl. MwSt.

Termine

04.06.2019 – 05.06.2019

Saarbrücken

22.10.2019 – 23.10.2019

Saarbrücken