Statistical Process Control (SPC)

Die Statistische Prozesslenkung (SPC) ist eine der bekanntesten Methoden zur Fertigungsüberwachung und dient der Qualitätssicherung durch Überwachung der Prozessfähigkeit. Die SPC wird durch die IATF 16949:2016 vorgeschrieben.

Themen

  • Erläuterungen zur Philosophie der SPC (Statistische Prozesslenkung)
  • Notwendige Grundlagen der technischen Statistik für die Anwendung von SPC
  • Verteilung von Merkmalswerten
  • Qualitätsfähigkeit nach DIN ISO 22514:2016 (Statistische Verfahren im Prozessmanagement – Fähigkeit und Leistung) und Bestimmung der zeitabhängigen Verteilungsmodelle
  • Beherrschte und fähige Prozesse
  • Arten von Qualitätsregelkarten
  • Vorgehensweise bei der Prozessanalyse
  • Anlegen, Führen und Auswerten von Qualitätsregelkarten
  • Durcharbeiten von Fallbeispielen
  • Prozesse mit Mittelwert-Streuung und Trend
  • Prozesse mit geringer Streuung in den Stichproben, mit qualitativen Merkmalen
  • Prozessauswertung bei Mischverteilung
  • Vor- und Nachteile verschiedener Regelkartentypen

Voraussetzungen

Kenntnisse der Normen IATF 16949:2016, DIN EN ISO 9001:2015 und DIN ISO 22514:2016 sowie Grundlagen der Statistik sind wünschenswert.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Prüfplanung, Produktion und Qualitätsmanagement.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dauer

1 Tag

Preis

EUR 480,00 zzgl. gesetzl. MwSt.

Termine

02.07.2019

Saarbrücken

17.09.2019

Saarbrücken