Lieferantenentwicklung: Audimus unterwegs bei einem Kunden in Japan

Oktober 31, 2019 By 0 Kommentare

Konichiwa

Im Auftrag eines Weltmarktführers diverser Produktgruppen, darunter monolithische Keramik-Chipkondensatoren, führte es Fernando Peña und Christian Frisch nach Japan.

Die Herausforderung, im asiatischen Raum entsprechende Lieferanten in den Wertschöpfungsketten qualitätsfähig nach VDA 6.3 Anforderungen zu entwickeln, nehmen wir gerne an. Neben interessanten Erfahrungen im kulinarischen Bereich konnten auch viele positive Eindrücke in den Prozessen unseres Kunden gewonnen werden.

Im folgenden Projekt wird Audimus neben der Umsetzungen qualitätsfördernder Maßnahmen in den Fertigungsabläufen und dem entwickeln der Automotive Core Tools Kompetenzen einen weiteren Ansatz verfolgen.

Insbesondere das Coaching zu den kulturell bedingten unterschiedlichen Erwartungshaltungen und Reaktionen in einer typischen Auditsituation stellt oftmals für beide Seiten (Auditor & Auditierter) eine große Hürde dar und sorgt nicht selten für Missverständnisse und anschließende Frustration auf beiden Seiten.

Hier greifen wir mit unserer Erfahrung und menschlichen Art genau an den Punkten an und sichern somit den Auditerfolg und die Zufriedenheit aller Beteiligten.